von Tülay Özdemir

Ich bin müde mir anzuschauen, dass Menschen aus ihren Ländern zur Flucht getrieben werden. Fakt ist, dass die Menschen durch den Einmarsch und das Ausrauben ihrer Länder durch den WESTEN zu Flüchtlingen geworden sind!

Statt mit diesen Ländern eine sinnvolle, wirtschaftliche Kooperation zu entwickeln, gibt es heute einen modernen Kolonialismus westlicher Konzerne! Sie haben ihre Kolonialpolitik nur umgetauft und nennen sie jetzt „globale Wirtschaftsbeute“.

Gier, Bereicherung, Lügenpresse, Angstmacherei, Manipulation… Ceta, Monsanto, Nestle Konzerne bzw. Pharmaindustrie etc., eine Vereinigung der Kriminellen, damit sie die Menschen gentechnisch vergiften! Solche „LEUTE“ sind in der Regierung und bestimmen unser Leben, einfach widerlich!
Ebenso bin ich müde mir anzuschauen, dass Rassismus mittlerweile schon Alltag ist. Das eine rechtspopulistischer Partei, wie die AfD im Parlament sitzt und Hass verbreitet.

Wer Freiheit und Toleranz, Gerechtigkeit und Solidarität nicht zu schätzen weiß, der überlässt die Straßen den Extremisten und alle Gestaltungsentscheidungen dem freien Spiel der Marktkräfte. In meinen Augen wird darüber zu wenig gesprochen und vor allem zu wenig widersprochen. Täuschen wir uns nicht, der Extremismus ist kein Randphänomen, er kommt mitten aus der Gesellschaft. Wer das nicht begreift, der unterschätzt die Gefährlichkeit dieses Phänomens. Es darf nicht wieder dazu kommen, dass sich eine schweigende Mehrheit für das was in unserem Land passiert, nicht zuständig fühlt

Es macht mich müde,

dass Diktatoren und Narzissten, die Welt regieren und jeder ihrer Willkür widerstandslos ausgesetzt ist, Man scheut sich nicht zurück, solche Diktatoren auf dem roten Teppich zu empfangen und mit ihnen Kuschelpolitik zu betreiben. Hauptsache das Profit stimmt und die Waffenlobby ist zufrieden.

Heute ist es schwer für mich positiv zu denken, wenn ich in den Nachrichten lese, dass Kinder in den Kirchen,Moscheen, Institutionen und in eigenen Familien missbraucht,ausgebeutet, indoktriniert werden und man sich auch nicht davor scheut, Kinderehen per Gesetz zu manifestieren…

Dass Frauen und Mädchen in vielen Ländern als minderwertig und als Objekt wahrgenommen werden, weil Sie von einer reaktionären, archaischen und hierarchischen Männerwelt regiert werden! …

Dass Profit durch moderne sklavenähnlichen Arbeitsbedingungen, Altersarmut, Kinderarmut, Armut als Hartz-IV Empfänger etc, entsteht…

Dass unser Bildungs- und Gesundheitssystem den Bach runter geht Bildungssystem und Gesundheitssystem geht…

Dass wir mit Ignoranz bzw. Realitätsverdrängung die Ressourcen-, Umwelt- und Klimaprobleme der Zukunft sicher nicht lösen können. 90 % der Weltmeere sind überfischt, große Bereiche der Ozeane massiv u.a. mit Plastik verschmutzt, die Kipppunkte (Nordpolareis, Westantarktis) sind überschritten, Ozeane übersäuert, Sommer war global zu warm uvm.!

Wie man sieht jagt ein Völkerrechtsverstoß den anderen und welche Hand in welche Tasche steckt, weiß man auch nicht. Denn es geht ausschließlich nur um Geld und Macht!
Und die EU zeigt wieder mal ihr wahres Gesicht! Sie ist zu einem Spielball der Lobbyisten verkommen und das ist eine große Schande für Europa, und für die ganze Welt!

Ja, heute macht mich all das müde und traurig, weil der Mensch sich selbst und mit eigenen Händen die Welt zerstört anstatt zu lieben und es zu umarmen! Ich hoffe, , dass die Menschheit irgendwann aufwacht und zurückblickt und sieht was sie durch Kriege und Hass an Elend, Blutvergießen und Zerstörung angerichtet hat!

Ich wünschte, dass Menschen wie in Nazım Hikmet Ran’s Gedicht leben würden:

„Leben wie ein Baum, einzeln und frei
doch brüderlich wie ein Wald,
das ist unsere Sehnsucht“….

 

 

Foto: Jairo Gomez, gemeinfrei